Freitag, 10. August 2018

Da hat die Tonne aber Schwein!


Nach nicht einmal zwei Jahren war unsere Restmülltonne schon (wieder!) kaputt. Keine Ahnung, warum die an der Front nicht extra verstärkt werden:


Was passiert eigentlich mit den defekten Tonnen? Werden die aufbereitet? Oder sind die Mülltonnen dann "Müll"? Egal.

Bereits bei unserer letzten Tonne hat es mich angekäst, dass man sie a) nicht von hinten erkannt hat (wenn an der Straße eine ganze Fußballmannschaft Tonnen steht, ist eine schnelle Erkennung durchaus schon mal interessant) und sie b) langweilig war.

Beim Durchstöbern meiner Dateien bin ich über das Schweinchen von Emma Pünktchen gestolpert. Beim Vorbereiten der einzelnen Farben bin ich auf die Idee gekommen, die schwarze Umrandung einfach weg zu lassen. Schwein trotzdem gut erkennbar:


Fazit: Vorne dickes Schwein + hinten kleines Schwein (Foto fehlt) = Tonne beim Zurückstellen und beim Befüllen immer gleich erkennbar! Danke an Emma Pünktchen für dieses nette Schwein, was 2017 im Adventskalender war!

Sonntag, 22. Juli 2018

Wie viele Michel-Mützen braucht ein Kind?

Keine Ahnung. Sie reichen nie!



Schnitt: #Lillemo - Michel-Mütze

Stoff: Flugzeug- und Hubschrauber-Baumwollwebware bestellt bei #Schnuckidu, jeansartige blaue Baumwollwebware lag meinen Überraschungspaketen von #Aktivstoffe überraschenderweise bei, Planeten- und rote Baumwollwebware von #Roller
Größe: 50-52
genäht mit: #W6N5000

Kommentar: Bei allem Türkis brauchten wir doch noch ein paar zur Jeans passende Mützen:


Juniors absolute Lieblingsseite (wenn er aus diesen vieren wählen darf) sind die Flugzeuge und Hubschrauber, die ich eher zufällig bei Schnuckidu entdeckt habe. Sie sind aber auch zu schön!


Der Stoff ist wunderbar weich, weswegen ich auch gleich mal *schnellschnell* (weil Umfang blöd gesteckt) bei der letzten Naht eine Falte einnähen musste. Alternativ hätte ich (mindestens) diese und die vorletzte Naht auftrennen müssen, was ich aber aus Lust- und Zeitmangel gestrichen habe. Fällt beim Tragen auch nicht (= nur mir) auf.


Ich werde immer wieder auf diese Mützen angesprochen, wie toll sie doch sind (aus unserem Sohn machen sie in der Tat einen richtigen Michel!!). Vielen Dank an Lillemo für diese tolle und doch so einfache Anleitung!!

Donnerstag, 12. Juli 2018

Zwei schnelle AnniNanni Shirts für ... mich❣


Schnitt: #AnniNanni - schnelles Shirt, #Cheapbook Nr. 8

Stoff: Zweimal "Coolmex Lycra" aus einem Überraschungpaket "Svenja" von #Aktivstoffe (der pinkfarbene Stoff gefällt mir vom Fall wesentlich besser als der orange - keine Ahnung, ob die Stoffe tatsächlich beide gleich heißen sollten ... vielleicht stimmt die Angabe ja auch nicht?)
Größe: 42
genäht mit: #W6N5000 und #W6Overlock N 454D

Kommentar: Ich habe mich anhand der angegebenen Maßen (Oberweite 42, Hüfte eher 44 - iiiieks!) für 42 entschieden, Länge 46 (die seit Neustem eher breiten Hüften lieber etwas mehr verdecken!). Vorne tiefer, hinten hoher Ausschnitt - mit Beleg. Wollte ich schon lange mal testen! Und sieht bei den Beispielshirts soooo gut aus!

Doch der fluddelige Stoff hat es mir nicht leicht gemacht: Erst hat er sich gesträubt, mit Einlage bebügelt zu werden, dann ließ er sich nur wellig zusammennähen und wurde beim Absteppen schließlich zur Dramaqueen. Brauche ich erstmal nicht mehr ...


Der Saum war dann auch noch eine Geschichte für sich: Tipp war, mit der Ovi einmal rum zu düsen, dann würde sich der runde Saum quasi fast von alleine passend zum Umschlagen zusammenziehen. Der Stoff wollte aber nicht, dass ich düse. Nach zwei kläglichen Versuchen, in denen der Stoff mehr gefressen als geschnitten und genäht wurde (sollte nicht an den Messern liegen, anderen Stoff - besonders mehrere Lagen - schneiden sie noch super), habe ich aufgegeben.

Zum Glück fällt das Shirt auch so schon recht lang aus, sodass ich getrost auf ein paar Zentimeter verzichten konnte, die ich einfach abgeschnitten habe:


Der Beleg gefällt mir angezogen überhaupt nicht. Könnte am fluddeligen Stoff liegen, da die Einlage an den Schultern unschön absteht. Der Ausschnitt ist so zudem für meinen Geschmack viel zu tief:


So habe ich mich im zweiten Versuch lieber mal am Bündchen versucht:


Wie man an den Bildern sehen kann, fällt der Ausschnit damit völlig anders aus. Eindeutig mehr "meins":


Am Saum habe ich dieses Mal ein "faules Bündchen" versucht, was leider nicht an allen Stellen richtig gut gelungen ist. Gegen das Umklappen habe ich (sowie auch am an den Ärmeln und am Hals) nochmal einen dreigeteilten Zickzack entlanglaufen lassen.


So hat der Schnitt echt Potential, ein Lieblingsschnitt zu werden! Hat auf jeden Fall wesentlich mehr Pfiff als das simple Shirt aus dem Klimpergroß-Buch.


Das nächste Shirt wird übrigens eine 40. Um die Hüfte schwingt das Shirt erstaunlich weit, hätte ich nie gedacht.

Sonntag, 8. Juli 2018

Cooler Schattenspender - (riesige) Mütze aus "Naturstrolche draußen kreativ"


Schnitt: Cooler #Schattenspender aus dem Buch "#Naturstrolche draußen kreativ"

Stoff: Baumwollwebware von #Roller
Größe: die größere der beiden Größen
genäht mit: #W6N5000

Kommentar: Das Buch hat mich zufällig erreicht. Beim Durchblättern ist mir gleich die coole Mütze aufgefallen, die ich unbedingt für Junior nähen wollte. Eigentlich ist vorgesehen, dass die Kids ein Stück Stoff (mithilfe von Naturmaterialien) bestempeln und bemalen. Dieses Jahr ist mir die Durchführung noch etwas zu anstrengend, Sommermützen brauchen wir trotzdem.

Bei den beiden zur Verfügung stehenden Größen ist kein Kopfumfang angegeben (oder habe ich die übersehen?). Da sollte man auf jeden Fall eine Probemütze nähen, damit nicht die Trauer groß ist, wenn der wundervoll selbst verschönerte Stoff zu einer nicht mehr passenden Mütze verarbeitet wurde ... ich habe mich für die größere Größe entschieden, da ich nicht auf dem Radar hatte, dass das Buch eigentlich "Für kreative Entdecker ab 3 Jahren" ist und somit die kleinere Größe bei einem zweieinhalbjährigen Dickkopf locker reichen sollte.

Für die Krempe wird "mittelstarkes Bügelvlies (H620)" empfohlen. Kenn ich nicht, hab ich nicht. Gibt es das? Ich habe H630 genommen.


Vor dem Wenden der Krempe habe ich Zacken in die Rundung geschnitten. Hat sich bereits bei anderen Projekten bewährt.


Außen die heiß geliebten Piraten, innen türkisfarbener Stoff passend zur Sommergarderobe. Im nächsten Sommer: Die Mütze ist viel zu groß! Somit fast ein Ganzkörper-Schattenspender. Aber von Junior heiß geliebt.

Freitag, 6. Juli 2018

Super-cooler Sommer-Outfit-Baukasten mit türkis: to be continued ...

Nachdem ich letztes Jahr immer wieder tolle Ideen umgesetzt habe, aber schließlich (fast) kein Teil zu einem anderen passte (was zum Glück durch weiße Bodys als Oberteil und wenige uni Hosen ausgeglichen werden konnte), wollte ich dieses Jahr clever sein und habe mich mit mir selber auf "türkis" als Grundfarbe geeinigt ("blau" für Jungs kann ja jeder). Shirts mit Muster, Hosen eher uni oder mit Blockmuster. Mützen evtl. mit Muster (Kinder können sowas in Kombination ja tragen). Bis auf wenige Ausnahmen läuft es auch ganz gut ...

Die Jersey-Druckknöpfe sind übrigens immer von #SnaplyNähkram.

Hier entlang
Hier entlang
Hier entlang
Hier entlang
Hier entlang
Hier entlang
Hier entlang
Hier entlang
Hier entlang
Hier entlang
Hier entlang
Hier entlang
Hier entlang
Hier entlang
Hier entlang

Donnerstag, 5. Juli 2018

Mülltonne "with sea friends" für ... mich❣


Das (Vor-)Gartenhaus steht. Seitdem gucke ich vor eine Wand mit Mülltonne, wenn ich aus dem Küchenfenster schaue. Nicht soooo prickelnd, gebe ich zu. Aber jetzt können wir endlich die Räder nutzen, jibby-jey! Und wozu hab ich einen Plotter?!


Vielen Dank an kleiner Polli-Klecks für diese wunderschönen Meerestier-Plott-Vorlagen! Zu schade, dass ich sie mit einem Kopierschutz belegen musste, sieht ohne natürlich noch viel besser aus! Vinyl von Angel Crafts.

Samstag, 30. Juni 2018

Unterwäsche - Schnittmuster-Tests mit coolen Autos

Nachdem ich letztes Jahr immer wieder tolle Ideen umgesetzt habe, aber schließlich (fast) kein Teil zu einem anderen passte (was zum Glück durch weiße Bodys als Oberteil und wenige uni Hosen ausgeglichen werden konnte), wollte ich dieses Jahr clever sein und habe mich mit mir selber auf "türkis" als Grundfarbe geeinigt ("blau" für Jungs kann ja jeder). Shirts mit Muster, Hosen eher uni oder mit Blockmuster. Mützen evtl. mit Muster (Kinder können sowas in Kombination ja tragen). Bis auf wenige Ausnahmen läuft es auch ganz gut ...

Und an dieser Stelle nochmal vielen Dank an den besch... Blogger-Editor, der es immer wieder schafft, fertige Beiträge durch bereits veröffentlichte (andere!!) Beiträge zu überschreiben, sodass das gerade Geschriebene weg ist (Strg+Z geht NICHT!).


Schnitt: #Klimperklein - Klimperklein: Unterhemd und Boxershorts; #Freebook #Peterling - allerlei Kind: Peters Hugo

Stoff: Auto-Jersey aus dem Schnuckidu-Adventskalender, schwarzer Jersey bestellt bei #Schnuckidu, Bündchen von #Roller
Größe: Unterhemd und Unterhose 104, Peters Hugo 98
genäht mit: #W6N5000 und #W6Overlock N 454D

Kommentar: Da ich bereits vor längerer Zeit die "Befürchtung" hatte, bald viiiiel Unterwäsche zu brauchen, lagen hier noch ein paar zugeschnittene Einzelteile herum, die ich nun (nicht unbedingt schön) zusammengenäht habe.

Das Hemd hab ich in kleinster Original-Größe und nach Anleitung zusammengenäht. Ja, und wie befürchtet: So richtig passt das bei mir nie, wenn ich erst eine Schulternaht schließe, dann das Halsbündchen annähe, dann die zweite Schulternaht schließe, dann die Ärmelbündchen einsetze und dann die Seitennähte schließe. Da kann ich noch so viel üben, das sieht bei mir noch immer so dilettantisch aus wie bei meinem ersten Versuch vor über einem Jahr ... Passform-Check trotzdem bestanden.

Peters Hugo (links im Bild) stand schon länger auf meiner Todo-Liste, wobei ich nicht den Flatlock/Flachnaht-Stich aus der Beschreibung genommen (hab ich nämlich schon mal getestet und fand ihn nicht soooo toll) sondern einfach per Ovi zusammengenäht und dann abgesteppt habe. Passform-Check steht noch aus. So rein optisch finde ich jetzt die Beine etwas arg lang.

Trotzdem vielen Dank an Heike Schleehauf für das Freebook!

Die Boxershorts (rechts im Bild) haben wir ja schon in groß. "Klein" habe ich mal ein Bündchen genommen. Soll ja super-bequem sein. Wenn sie denn endlich getragen werden ;) Der erste Passform-Check war auf jeden Fall gut. Wenn nötig, könnte ich in Serie gehen. Ich hab trotzdem mal bei der 4.99-Aktion beim Discounter kürzlich zugegriffen ... *hüstel*